Startseite Kinderreisen Archiv "Tschernobyl-Kinderhilfe" langfristig sichern
12 | 12 | 2017
Hauptmenü
Wichtige Hinweise

20.10.2012


Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Kontakt Freiwilligendienste in Deutschland:

Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Internationale Freiwillige können sich für 12 Monate in einer sozialen Einrichtung in Deutschland engagieren.
Alles über die Rahmenbedingungen, Anforderungen und Leistungen hier.


21.09.2010
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Pfifferlinge aus Osteuropa sind manchmal strahlenbelastet.
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Lesen...


29.03.2009
Der Reaktor lebt und tötet weiter

London (dpa) Auch mehr als 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dezimiert die radioaktive Strahlung die Zahl der Insekten in der Region. Das hat eine Zählung bei Hummeln, Schmetterlingen, Libellen und Grashüpfern gezeigt.


17.02.2009
Lost Paradise
Ein neuer Film von Stefan Heinzel (89 Millimeter)


07.02.2009
IPPNW Presseinfo 06.02.2009
Atomlobby baut seit 20 Jahren Potemkische Dörfer


24.12.2008
Praxis der Visumsvergabe an der Deutschen Botschaft in Minsk, Belarus
Kleine Anfrage der Abgeordneten Marieluise Beck Bündnis 90/Die Grünen (Bremen)
PDF (2,4 MB)


10.04.2008
NRW-Landesversicherungen für das Ehrenamt


16.01.2007
Infos Reisen und Hilfslieferungen
Transit Polen nach Belarus.

"Tschernobyl-Kinderhilfe" langfristig sichern PDF Drucken E-Mail
Kinderreisen - Archiv
Mittwoch, den 16. April 2008 um 20:55 Uhr

Gudrun Kopp
Mitglied des Deutschen Bundestages
Mitglied des Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit
Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Energiepolitik
Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Verbraucherfragen

Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Telefon:  030/227-73691
Fax:        030/227-76691
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.gudrun-kopp.de

Jetzt "Tschernobyl-Kinderhilfe" langfristig sicher

Berlin / Kreis Lippe, 16. Februar 2005.
Zur Sicherung der Fortführung von Ferienmaßnahmen für weißrussische Kinder in Lippe nach dem politischen Störfeuer von Präsident Lukaschenko, erklärt Gudrun Kopp, FDP-MdB:

Die von den lippischen Privatinitiativen "Tschernobyl-Kinderhilfe" aus Bad Salzuflen, Detmold, Dörentrup, Extertal-Bösingfeld und Lage-Hörste geplanten Ferienmaßnahmen können nach derzeitigen Erkenntnissen wohl wie vorgesehen stattfinden.

Der weißrussische Präsident Lukaschenko, der die Gruppe von Kindern nicht ausreisen lassen wollte, lenkte diesmal gegenüber politischem Druck ein. Schon Anfang März werden die Erholung suchenden Kinder aus Weißrussland in Lippe erwartet.

Jetzt gilt es aber, bereits an morgen zu denken und sicherzustellen, dass diese segensreichen Privatinitiativen für Erholung suchende Kinder auch in Zukunft noch Bestand haben. Die FDP-Bundestagsfraktion hat deshalb heute einen Antrag in den Deutschen Bundestag eingebracht, der die Bundesregierung auffordert:

Sich bei der weißrussischen Regierung für eine Fortsetzung der Erholungsreisen im bisherigen Umfang und ohne behördliche Behinderungen einzusetzen. Der Republik Belarus zu verdeutlichen, dass diese Erholungsreisen zu einem festen Bestandteil der deutsch-weißrussischen Beziehungen geworden sind und ausschließlich der Verbesserung der Gesundheit der Kinder dient. Deutlich zu machen, dass eine Einschränkung der Erholungsreisen eine eklatante Verletzung der Vereinbarungen des Memorandum of Understanding vom 3. März 1994 darstellen würde und im Falle der Nichtbeachtung mit Konsequenzen zu rechnen sei.

Aus allen Fraktionen des Deutschen Bundestages gibt es inzwischen Signale für eine Zustimmung zu dieser Antragsinitiative. Das ist eine ermutigende Entwicklung, denn das Wohl der Kinder, verbunden mit praktizierter Völkerverständigung, sollte im Vordergrund der Bemühungen aller Beteiligten stehen. Bundeskanzler Gerhard Schröder sollte seinen freundschaftlichen Draht zum russischen Präsidenten Putin gezielt nutzen, um auf dieser politischen Schiene jeden Einfluss auf Lukaschenko zum Wohle der Not leidenden Kinder einzusetzen.

 
Die BAG bei Facebook


Jetzt Freunde werden!

Seite durchsuchen
Meistgelesen
Nützliche Links
www.prof-schuchardt.de
Die Stimmen der Kinder
von Tschernobyl
Erika Schuchardt/Lev Kopelev
Eine Psychosozial-Studie

tekknorg.wordpress.com
www.life-upgrade.com
Private, nicht-kommerzielle Blog-Webseite über Atomenergie, Tschernobyl und Weißrussland (Früher und Heute). Informationen aus IPPNW Papieren und Übersetzungen aus Tschernobyl Literatur ins Englische. Fotos, Berichte und Kurzfilme.
Private and non-commercial Blog about atomic energy, Chernobyl and Belarus (past and present). Information from IPPNW papers and translations of German Chernobyl related information. Photos, reports and shortclips.
Pressemitteilungen

13.01.2012
Kinderkommission des Deutschen Bundestages begrüßt die Gründung des Deutschen Kinderschmerzzentrum
Lesen...