12 | 12 | 2017
Hauptmenü
Wichtige Hinweise

20.10.2012


Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Kontakt Freiwilligendienste in Deutschland:

Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Internationale Freiwillige können sich für 12 Monate in einer sozialen Einrichtung in Deutschland engagieren.
Alles über die Rahmenbedingungen, Anforderungen und Leistungen hier.


21.09.2010
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Pfifferlinge aus Osteuropa sind manchmal strahlenbelastet.
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Lesen...


29.03.2009
Der Reaktor lebt und tötet weiter

London (dpa) Auch mehr als 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dezimiert die radioaktive Strahlung die Zahl der Insekten in der Region. Das hat eine Zählung bei Hummeln, Schmetterlingen, Libellen und Grashüpfern gezeigt.


17.02.2009
Lost Paradise
Ein neuer Film von Stefan Heinzel (89 Millimeter)


07.02.2009
IPPNW Presseinfo 06.02.2009
Atomlobby baut seit 20 Jahren Potemkische Dörfer


24.12.2008
Praxis der Visumsvergabe an der Deutschen Botschaft in Minsk, Belarus
Kleine Anfrage der Abgeordneten Marieluise Beck Bündnis 90/Die Grünen (Bremen)
PDF (2,4 MB)


10.04.2008
NRW-Landesversicherungen für das Ehrenamt


16.01.2007
Infos Reisen und Hilfslieferungen
Transit Polen nach Belarus.

Rostock PDF Drucken E-Mail
Initiativen - Liste

Ferien für Kinder von Tschernobyl e.V.

Kontakt:
Ursula Timm
Albert-Schweitzer-Str. 23
18147 Rostock
Tel. 0381-685726
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Partnerorganisation ist die Stiftung „Den Kindern von Tschernobyl“ in Minsk. Seit 1991 organisiert unser Verein Ferien für Kinder aus Belarus an der mecklenburgischen Ostseeküste in den Orten Kägsdorf, Marlow und Graal-Müritz. Die meisten Kinder kommen aus dem Kreis Leltschitzy im Süden der Republik (Dorf Gluschkowischy). Ein anderer Schwerpunkt ist der Kindergarten Nr. 407 für hörgeschädigte und geistig behinderte Kinder in Minsk.
Hörgeschädigte werden regelmäßig eingeladen und mit individuell angepassten Hörgeräten versorgt. Mütter mit kleinen Kindern aus sozial schwachen Familien finden Erholung im Haus Wartburg, Graal-Müritz. Kinder, die in Rostock operiert wurden, werden weiterhin mit Medikamenten versorgt. Jährliche Besuche und Hilfsgütertransporte werden über den Verein durchgeführt.
Für den Sommer 2008 wollen wir insgesamt 90 Personen einladen.

Spendenkonto:
Ostseesparkasse Rostock
BLZ: 130 500 00, Konto-Nr.: 270001590

Der Rostocker Verein. „Ferien für die Kinder von Tschernobyl“ stellt sein vorläufiges Jahresprogramm vor:

Vom 27.07. - 23.08.2008 werden sich 90 Personen aus den radioaktiv verstrahlten Ortschaften Weißrusslands an der mecklenburgischen Ostsee Küste erholen. ( Die Erholungsorte sind das Schullandheim Kägsdorf bei Kühlungsbaum, die Schule Marlow, Erholungsheim Haus Wartburg in Graal-Müritz.) Unter ihnen sind zehn hörgeschädigte Kinder die mit neuen Hörgeräten versorgt werden, sowie Mütter mit kranken Kindern.

Ferien für Kinder von Tschernobyl e.V.
A.-Schweitzer-Str. 23
18147 Rostock-Toitenwinkel
Tel. 0381-685726

Um Spenden wird gebeten
Ostseesparkasse Rostock
BLZ 13050000
Kto.Nr. 270001590

Ursula Timm
Vorsitzende des Vereins
 
Die BAG bei Facebook


Jetzt Freunde werden!

Seite durchsuchen
Meistgelesen
Nützliche Links
www.prof-schuchardt.de
Die Stimmen der Kinder
von Tschernobyl
Erika Schuchardt/Lev Kopelev
Eine Psychosozial-Studie

tekknorg.wordpress.com
www.life-upgrade.com
Private, nicht-kommerzielle Blog-Webseite über Atomenergie, Tschernobyl und Weißrussland (Früher und Heute). Informationen aus IPPNW Papieren und Übersetzungen aus Tschernobyl Literatur ins Englische. Fotos, Berichte und Kurzfilme.
Private and non-commercial Blog about atomic energy, Chernobyl and Belarus (past and present). Information from IPPNW papers and translations of German Chernobyl related information. Photos, reports and shortclips.
Pressemitteilungen

13.01.2012
Kinderkommission des Deutschen Bundestages begrüßt die Gründung des Deutschen Kinderschmerzzentrum
Lesen...