13 | 12 | 2017
Hauptmenü
Wichtige Hinweise

20.10.2012


Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Kontakt Freiwilligendienste in Deutschland:

Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Internationale Freiwillige können sich für 12 Monate in einer sozialen Einrichtung in Deutschland engagieren.
Alles über die Rahmenbedingungen, Anforderungen und Leistungen hier.


21.09.2010
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Pfifferlinge aus Osteuropa sind manchmal strahlenbelastet.
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Lesen...


29.03.2009
Der Reaktor lebt und tötet weiter

London (dpa) Auch mehr als 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dezimiert die radioaktive Strahlung die Zahl der Insekten in der Region. Das hat eine Zählung bei Hummeln, Schmetterlingen, Libellen und Grashüpfern gezeigt.


17.02.2009
Lost Paradise
Ein neuer Film von Stefan Heinzel (89 Millimeter)


07.02.2009
IPPNW Presseinfo 06.02.2009
Atomlobby baut seit 20 Jahren Potemkische Dörfer


24.12.2008
Praxis der Visumsvergabe an der Deutschen Botschaft in Minsk, Belarus
Kleine Anfrage der Abgeordneten Marieluise Beck Bündnis 90/Die Grünen (Bremen)
PDF (2,4 MB)


10.04.2008
NRW-Landesversicherungen für das Ehrenamt


16.01.2007
Infos Reisen und Hilfslieferungen
Transit Polen nach Belarus.

Visa Belarus PDF Drucken E-Mail
Wichtige Hinweise
Mittwoch, den 16. April 2008 um 22:34 Uhr

Botschaft der Republik Belarus in der BRD

Einreisebestimmungen in die Republik Belarus

Für die Einreise in die Republik Belarus ist ein gültiges Visum erforderlich. Es kann entweder in der Konsularabteilung der belarussischen Botschaft in Berlin oder in ihrer Zweigstelle in Bonn beantragt werden (an den Grenzeübergangsstellen werden keine Visa ausgestellt).

Die Beantragung eines Visums kann sowohl in den obengenannten Einrichtungen durch eine Vorsprache des Antragstellers bzw. seines Vertreters als auch auf dem postalischen Weg erfolgen.

Dafür sind folgende Unterlagen nötig:

  1. ein gültiger Reisepass (Original, keine Kopie); 

  2. ein vollständig ausgefülltes und eigenhändig unterschriebenes Antragsformular mit dem aufgeklebten/angeheftetem Lichtbild; 

  3. eine gültige Einladung (bei Beantragung eines Transitvisums muss die Kopie des Visums für das Zielland beigelegt werden);
    Ein Geschäfts- oder Besuchervisum mit einer Gültigkeitsdauer von bis zu 30 Tagen kann ohne Vorlage einer Einladung erteilt werden. Das Visum kann ausgestellt werden, nachdem der Antragsteller das Visumantragsformular ausgefüllt und darin genauen Reisezweck, vollständige Bezeichnung (Name) und Anschrift der einladenden belarussischen juristischen (natürlichen) Person sowie vorgesehene Wohnadresse in Belarus angegeben hat.

  4. ein von der Bank bestätigter Einzahlungsbeleg über entrichtete Visagebühr. 

Die obengenannten Unterlagen werden nur komplett angenommen! 

Im Fall einer postalischen Beantragung legen Sie den obenaufgezählten Dokumenten einen ausreichend frankierten Briefumschlag mit Ihrer Anschrift bei.

Bei Privatreisen ist eine durch die Pass- und Visa- Milizbehörden der Republik Belarus ausgestellte Einladung (Original) der belarussischen einladenden Privatpersonen vorzulegen.

Bei Dienst- und Geschäftsreisen ist die Einladung einer belarussischen juristischen Person erforderlich. Dabei muss das geschäftliche, dienstliche, wissenschaftliche oder sonstige Charakter der Reise bestätigt und Name, Vorname, Geburtsdatum, Reisepassnummer, Aufenthaltsdauer mit den Daten der Ein- und Ausreise sowie Zweck der Reise angegeben werden.

Touristenreisen werden durch Reisebüros erledigt. Für touristisches Visum wird ein Voucher des belarussischen Reisebüros mit Angaben der Referenznummer der Hotelbuchung in Belarus nötig.

Für Beantragung eines Transitvisums ist der Reisepass mit eingetragenem Visum des Ziel- oder Weiterreiselandes einzureichen. Mit dem Transitvisum darf man das Territorium der Republik Belarus in einer Richtung innerhalb von 48 Stunden durchreisen.

Mehrfaches Visum ist in der Regel für Geschäfts- und Dienstreisen, sowie für Hilfsgütertransporte vorgesehen. Die Aufenthaltsdauer in der Republik Belarus ist bei diesen Reisen auf 90 Tage begrenzt.

Ein Dauervisum wird für einen Zeitraum von einem Jahr ausgestellt und gilt für unbegrenzte Zahl der Reisen nach Belarus. Dazu ist ein Antrag Ihres belarussischen Partners (einer juristischen Person) bei der Konsularverwaltung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Belarus erforderlich.

Ein Gruppenvisum wird bei Reisen der Gruppen von mehr als 10 Personen beantragt. Dabei sind Reisepässe (Original), Visumanträge mit Lichtbildern und eine Sammelliste in 2-facher Ausfertigung mit folgenden Angaben vorzulegen: Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Reisepassnummer.

BANKVERBINDUNG:

Berlin

Empfänger: Belarussische Botschaft
Kontonummer 40 948 810 01
BLZ 120 800 00
DresdnerBank AG Berlin

Bonn

Empfänger: Belarussische Botschaft
Kontonummer 02 618 965 01
BLZ 370 800 40
Dresdner Bank AG Filiale Bonn 

Quelle:
Botschaft der Republik Belarus in der BRD, Stand: 01.05.2005,
www.belarus-botschaft.de
 
Die BAG bei Facebook


Jetzt Freunde werden!

Seite durchsuchen
Meistgelesen
Nützliche Links
www.prof-schuchardt.de
Die Stimmen der Kinder
von Tschernobyl
Erika Schuchardt/Lev Kopelev
Eine Psychosozial-Studie

tekknorg.wordpress.com
www.life-upgrade.com
Private, nicht-kommerzielle Blog-Webseite über Atomenergie, Tschernobyl und Weißrussland (Früher und Heute). Informationen aus IPPNW Papieren und Übersetzungen aus Tschernobyl Literatur ins Englische. Fotos, Berichte und Kurzfilme.
Private and non-commercial Blog about atomic energy, Chernobyl and Belarus (past and present). Information from IPPNW papers and translations of German Chernobyl related information. Photos, reports and shortclips.
Pressemitteilungen

13.01.2012
Kinderkommission des Deutschen Bundestages begrüßt die Gründung des Deutschen Kinderschmerzzentrum
Lesen...