Einladung zu Samstag 15.10.11 Drucken
Wichtige Hinweise
Montag, den 19. September 2011 um 11:21 Uhr

Arbeitsgemeinschaft der
Tschernobyl-Initiativen in NRW
Burkhard Homeyer, Karl-Immermann-Str.28, 48165 Münster
Tel 02501-70927, Fax –27417, Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Münster, den 14.09.2011

Betr.: Einladung zu Samstag 15.10.11

in Münster 10.30 -15 Uhr

Tagungsort: Haus der Ev. Studentengemeinde, Breul 43, 48143 Münster, (ESG-Haus, CaféWeltbühne), 0251-4832-22)

Kontakt: Burkhard Homeyer, 02501-70927, Fax –27417, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Liebe Freundinnen und Freunde der „Kinder von Tschernobyl“ in NRW, nach der Vorankündigung, daß das nächste NRW-Treffen am 15.Oktober 11 stattfindet, möchte ich Sie heute offiziell herzlich nach Münster einladen. Leider hat sich keine Initiative gefunden, die diesmal eingeladen hätte. Aber Sie fahren sicher gern wieder einmal in diese schöne Stadt, und auch der Tagungsort ist ja den meisten gut in Erinnerung. Eine Wegbeschreibung wird Ihnen helfen, das ESG-Haus zu finden. Das Parkhaus in der Nähe hat wieder geöffnet.
Was liegt an?
Wie immer werden wir Rückschau auf die vergangene Kinderreisesaison halten. Was ist gut gelaufen, wo gab es Probleme, was mußte und was muß u.U. neu gestaltet und überlegt werden, gab es besondere Vorkommnisse? Wie sah es mit Bussen aus, mit DolmetscherInnen und BegleiterInnen? Gab es im Vorfeld Schwierigkeiten? Wie sieht bei uns das Echo aus? Gasteltern, Öffentlichkeit, Medien? Finanzen? Rückblick wollen wir halten auf den 25.Tschernobyl-Jahrestag. Beschäftigen soll uns die außerordentlich prekäre Situation in Belarus und was sie für unsere Arbeit bedeutet. Wie sieht es bei unseren Partnern aus? Die Stiftung hat jedenfalls erheblich zu leiden und muß sich u.U. umstrukturieren – mit all den Konsequenzen auch für die Bundesarbeitsgemeinschaft. Unbedingt müssen wir, was wir schon lange vor uns herschieben, jemand neu in den Sprecherrat wählen, damit die Arbeitsgemeinschaft z.B. auch ohne mich funktionsfähig bleibt. Oder brauchen wir sie nicht mehr?

Eine Tagesordnung stellen wir wie üblich zu Beginn zusammen. Was ist zu besprechen?
An Unkosten für Mittagessen, Getränken u.a. rechnen Sie bitte mit ca. 10,- €

Mit vielen Grüßen

Burkhard Homeyer

P.S. Vom 27.9.-10.10.11 bin ich nicht zu erreichen

PDF zur Anfahrt lesen...