Startseite Informationen Filme Mehmet Ünal: Nadeshda
13 | 12 | 2017
Hauptmenü
Wichtige Hinweise

20.10.2012


Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Kontakt Freiwilligendienste in Deutschland:

Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Internationale Freiwillige können sich für 12 Monate in einer sozialen Einrichtung in Deutschland engagieren.
Alles über die Rahmenbedingungen, Anforderungen und Leistungen hier.


21.09.2010
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Pfifferlinge aus Osteuropa sind manchmal strahlenbelastet.
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Lesen...


29.03.2009
Der Reaktor lebt und tötet weiter

London (dpa) Auch mehr als 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dezimiert die radioaktive Strahlung die Zahl der Insekten in der Region. Das hat eine Zählung bei Hummeln, Schmetterlingen, Libellen und Grashüpfern gezeigt.


17.02.2009
Lost Paradise
Ein neuer Film von Stefan Heinzel (89 Millimeter)


07.02.2009
IPPNW Presseinfo 06.02.2009
Atomlobby baut seit 20 Jahren Potemkische Dörfer


24.12.2008
Praxis der Visumsvergabe an der Deutschen Botschaft in Minsk, Belarus
Kleine Anfrage der Abgeordneten Marieluise Beck Bündnis 90/Die Grünen (Bremen)
PDF (2,4 MB)


10.04.2008
NRW-Landesversicherungen für das Ehrenamt


16.01.2007
Infos Reisen und Hilfslieferungen
Transit Polen nach Belarus.

Mehmet Ünal: Nadeshda PDF Drucken E-Mail
Filme
Sonntag, den 20. April 2008 um 23:37 Uhr
   
 
  Nadeshda - Hoffnung
Regie: Mehmet Ünal

Herstellung/Fertigstellung:

2005
Filmlänge: 24 min.
   
   

Am 26.4.1986 ereignete sich in einem der vier russischen Druckröhrenreaktoren in Tschernobyl der bislang größte Unfall in einem Kernkraftwerk.
Es handelte sich um den ersten Super-GAU in der Geschichte der Kernenergienutzung (GAU).
Der Super-GAU von Tschernobyl wird sich wahrscheinlich als der bislang folgenschwerste Unfall des Industriezeitalters erweisen.

„Nadeshda“ ist das Porträt jener Menschen, die 20 Jahre nach dem Unfall nach wie vor oder wieder dort leben und arbeiten.
„Nadeshda“ erzählt vom Überleben in einem improvisierten Mikrokosmos, in dem man nichts essen, nichts trinken sollte – doch weil Radioaktivität mit menschlichen Sinnen nicht wahrnehmbar ist, hält sich kaum jemand an diese Empfehlungen.

Nadeshda ist ein Projekt, das als belorussisch-deutsche Partnerschaft realisiert wurde. Es wird auf deutscher Seite von der Männerarbeit der EKD und dem Verein "Leben nach Tschernobyl" in Frankfurt getragen. Die belorussischen Partner sind der Wohltätigkeitsfond "Leben nach Tschernobyl-Belarus" und das "Belorussische Staatsministerium für Tschernobyl-Fragen". Kinder aus stark verstrahlten Regionen Belorusslands leben jeweils im Verbund ihrer Schulklassen zwei Monate in diesem Zentrum. Ziel des Aufenthaltes ist es, die Kinder durch saubere Nahrung von der inneren Bestrahlung vorübergehend zu befreien und sie vor allem durch eine emanzipatorische Schul- und Freizeitpädagogik psychologisch aufzubauen. Der Aufenthalt in Nadeshda soll dazu beitragen, dass aus Opfern der Verhältnisse junge Menschen werden, die das Leben in ihrem Lande wieder engagiert zu gestalten bereit sind.

Dieser Film ist über die

Evangelische Arbeitsstelle
Bildung und Gesellschaft
Kollege Klaus Drumm
Unionstrasse 1, 67657 Kaiserslautern

erhältlich.

Mehmet Ünal
DGB - Vorder- und Südpfalz
Bahnhofstraße 2
67059 Ludwigshafen
Telefon 0621 - 51 80 18
Telefax 0621 - 62 36 52
Durchwahl 0621 - 629 000 57
Mobil: 0170 - 568 10 65
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
Die BAG bei Facebook


Jetzt Freunde werden!

Seite durchsuchen
Meistgelesen
Nützliche Links
www.prof-schuchardt.de
Die Stimmen der Kinder
von Tschernobyl
Erika Schuchardt/Lev Kopelev
Eine Psychosozial-Studie

tekknorg.wordpress.com
www.life-upgrade.com
Private, nicht-kommerzielle Blog-Webseite über Atomenergie, Tschernobyl und Weißrussland (Früher und Heute). Informationen aus IPPNW Papieren und Übersetzungen aus Tschernobyl Literatur ins Englische. Fotos, Berichte und Kurzfilme.
Private and non-commercial Blog about atomic energy, Chernobyl and Belarus (past and present). Information from IPPNW papers and translations of German Chernobyl related information. Photos, reports and shortclips.
Pressemitteilungen

13.01.2012
Kinderkommission des Deutschen Bundestages begrüßt die Gründung des Deutschen Kinderschmerzzentrum
Lesen...