Startseite Informationen Bücher & Dokumente Hermann Schulz: Eine Reise nach Belarus - Der silberne Jaguar
12 | 12 | 2017
Hauptmenü
Wichtige Hinweise

20.10.2012


Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Kontakt Freiwilligendienste in Deutschland:

Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Internationale Freiwillige können sich für 12 Monate in einer sozialen Einrichtung in Deutschland engagieren.
Alles über die Rahmenbedingungen, Anforderungen und Leistungen hier.


21.09.2010
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Pfifferlinge aus Osteuropa sind manchmal strahlenbelastet.
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Lesen...


29.03.2009
Der Reaktor lebt und tötet weiter

London (dpa) Auch mehr als 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dezimiert die radioaktive Strahlung die Zahl der Insekten in der Region. Das hat eine Zählung bei Hummeln, Schmetterlingen, Libellen und Grashüpfern gezeigt.


17.02.2009
Lost Paradise
Ein neuer Film von Stefan Heinzel (89 Millimeter)


07.02.2009
IPPNW Presseinfo 06.02.2009
Atomlobby baut seit 20 Jahren Potemkische Dörfer


24.12.2008
Praxis der Visumsvergabe an der Deutschen Botschaft in Minsk, Belarus
Kleine Anfrage der Abgeordneten Marieluise Beck Bündnis 90/Die Grünen (Bremen)
PDF (2,4 MB)


10.04.2008
NRW-Landesversicherungen für das Ehrenamt


16.01.2007
Infos Reisen und Hilfslieferungen
Transit Polen nach Belarus.

Hermann Schulz: Eine Reise nach Belarus - Der silberne Jaguar PDF Drucken E-Mail
Bücher & Dokumente
Montag, den 08. Dezember 2008 um 22:14 Uhr

Hermann Schulz

 

 

Eine Reise nach Belarus….

 

Autorenlesung und Gespräch

mit

Hermann Schulz

 zu seinem Buch

„Der silberne Jaguar“

 

 

Mittwoch, 26. November 2008 um 20 Uhr

Rottweil

MGH Kutschenhaus beim Kapuziner

(Der Eingang ist nur von der Neutorstraße aus möglich)

 

Eintritt 5 Euro / erm. 3 Euro

 

Es laden ein:

Der Buchladen Irmgard Kolb und

 Bürgerinitiative für eine Welt ohne atomare Bedrohung e.V.

 

 Hermann Schulz

Sein bewegtes Leben begann 1938 in Nkalinzi, Ostafrika. Als Sohn eines Missionars wurde Hermann Schulz dort geboren. Seine Kindheit und Jugendzeit verlebte er in Deutschland. Nach dem Schulbesuch und einer Buchhändlerlehre arbeitete er zunächst im Bergbau als Gedingeschlepper und unternahm dann ausführliche Reisen nach Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Seit 1960 lebt er in Wuppertal. Von 1967 bis 2001 war Hermann Schulz als Nachfolger von Johannes Rau Verlagsleiter des engagierten Peter Hammer Verlages. Sein verlegerisches und persönliches Engagement galt in zahlreichen Artikel, Rundfunksendungen und Vorträgen der politischen Entwicklung von Nicaragua und Lateinamerika und der afrikanischen und lateinamerikanischen Literatur. Sein jüngstes Buch führte ihn nach Belarus. Hermann Schulz und seine Bücher für Kinder und Erwachsene wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.  Eine Auswahl seiner Bücher: Der silberne Jaguar, Die schlaue Mama Sambona, Wenn der Löwe nach der Uhrzeit fragt, Sonnennebel, Auf dem Strom….

Der silberne Jaguar

Eine Reise nach Belarus…Das klingt für Rufus zunächst nicht gerade viel versprechend. Rufus ist in der 11.Klasse und  lebt mit seiner Tante im Wendland. Er soll sie begleiten und einer weißrussischen Frau in Svetlagorsk einen Rollstuhl bringen. Was so einfach beginnt entwickelt sich bald zu einem turbulenten Abenteuer und einer spannenden  Mischung aus Krimi und Reiseroman, Entwicklungs- und Liebesgeschichte. Rufus wird hinein gezogen in die Welt der Jugendlichen in einem Land, das von Armut, Korruption und staatlicher Überwachung geprägt, aber auch faszinierend ist. Hier sind die Folgen der Tschernobyl-Katastrophe noch für viel spürbar, aber es ist auch ein Land des Aufbruchs und der Hoffnung auf ein Leben in Freiheit. In seiner Zeichnung der weißrussischen Stadt und ihrer Menschen bringt Hermann Schulz uns das unbekannte Land im Schwanken zwischen Aufbruch und Alkohol, Zorn und Trauer, Nationalstolz und Freiheitsdrang sehr nahe und macht dabei auch deutlich, wie Begegnungen mit Menschen anderer Länder unseren Blick auf die Welt verändern können.Die Lesung aus dem Buch  soll der Beginn eines  Gespräches  mit dem Autor sein, der anschaulich von seinen eigenen Erfahrungen und Recherchen in Belarus berichten und gerne diskutieren wird.        

 

 
Die BAG bei Facebook


Jetzt Freunde werden!

Seite durchsuchen
Meistgelesen
Nützliche Links
www.prof-schuchardt.de
Die Stimmen der Kinder
von Tschernobyl
Erika Schuchardt/Lev Kopelev
Eine Psychosozial-Studie

tekknorg.wordpress.com
www.life-upgrade.com
Private, nicht-kommerzielle Blog-Webseite über Atomenergie, Tschernobyl und Weißrussland (Früher und Heute). Informationen aus IPPNW Papieren und Übersetzungen aus Tschernobyl Literatur ins Englische. Fotos, Berichte und Kurzfilme.
Private and non-commercial Blog about atomic energy, Chernobyl and Belarus (past and present). Information from IPPNW papers and translations of German Chernobyl related information. Photos, reports and shortclips.
Pressemitteilungen

13.01.2012
Kinderkommission des Deutschen Bundestages begrüßt die Gründung des Deutschen Kinderschmerzzentrum
Lesen...