Startseite Informationen Bücher & Dokumente Den Kindern von Tschernobyl - Hrsg. Burkhard Homeyer
11 | 12 | 2017
Hauptmenü
Wichtige Hinweise

20.10.2012


Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Kontakt Freiwilligendienste in Deutschland:

Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Internationale Freiwillige können sich für 12 Monate in einer sozialen Einrichtung in Deutschland engagieren.
Alles über die Rahmenbedingungen, Anforderungen und Leistungen hier.


21.09.2010
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Pfifferlinge aus Osteuropa sind manchmal strahlenbelastet.
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Lesen...


29.03.2009
Der Reaktor lebt und tötet weiter

London (dpa) Auch mehr als 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dezimiert die radioaktive Strahlung die Zahl der Insekten in der Region. Das hat eine Zählung bei Hummeln, Schmetterlingen, Libellen und Grashüpfern gezeigt.


17.02.2009
Lost Paradise
Ein neuer Film von Stefan Heinzel (89 Millimeter)


07.02.2009
IPPNW Presseinfo 06.02.2009
Atomlobby baut seit 20 Jahren Potemkische Dörfer


24.12.2008
Praxis der Visumsvergabe an der Deutschen Botschaft in Minsk, Belarus
Kleine Anfrage der Abgeordneten Marieluise Beck Bündnis 90/Die Grünen (Bremen)
PDF (2,4 MB)


10.04.2008
NRW-Landesversicherungen für das Ehrenamt


16.01.2007
Infos Reisen und Hilfslieferungen
Transit Polen nach Belarus.

Den Kindern von Tschernobyl - Hrsg. Burkhard Homeyer PDF Drucken E-Mail
Bücher & Dokumente
Sonntag, den 20. April 2008 um 23:49 Uhr
  Hrsg. Burkhard Homeyer
  Den Kindern von Tschernobyl

Erschienen bei:

LIT Verlag, Münster-Hamburg-London
Reihe: Arbeitsbücher für Schule und Bildungsarbeit
Erscheinungsdatum: 2001
Seiten: 218
ISBN: 3-8258-5399-3

Eine Ost-West BürgerInnenbewegung in weltweiter Solidarität.
Den Kindern eine Zukunft - Eine Chance für den Frieden.
Für eine Welt ohne Bedrohung.

Beichte
Ich habe dieses Mädchen gesehen,
ich habe auf sie wie eine Puppe
geschaut und
mir liefen die Tränen aus den Augen
Ich habe gesehen, wie ihre Mama
Weinte und schrie.
Glaubt mir, es war schrecklich,
ihre Schreie waren weit zu hören
und haben den Menschen das Herz
zerrissen.
So etwas darf nirgends und niemals in
der Welt wieder geschehen.

Lina Michalowa, 14 Jahre
(Übersetzung: Katharina Walde, Lage)

mit Beiträgen von:

Prof. Dr. Michel Fernex Christa Peikert-Flaßpöhler Prof. Dr. Gennadij Gruschewoj
Dr. Barbara Haubrich Dr. Irina Gruschewaja Burkhard Homeyer
Prof. Dr. Helge Schenk Prof. Dr. Erika Schuchardt  


Gedichte von:

Christa Peikert-Flaßpöhler Matthias Gürtler Lina Michailowa

 
Die BAG bei Facebook


Jetzt Freunde werden!

Seite durchsuchen
Meistgelesen
Nützliche Links
www.prof-schuchardt.de
Die Stimmen der Kinder
von Tschernobyl
Erika Schuchardt/Lev Kopelev
Eine Psychosozial-Studie

tekknorg.wordpress.com
www.life-upgrade.com
Private, nicht-kommerzielle Blog-Webseite über Atomenergie, Tschernobyl und Weißrussland (Früher und Heute). Informationen aus IPPNW Papieren und Übersetzungen aus Tschernobyl Literatur ins Englische. Fotos, Berichte und Kurzfilme.
Private and non-commercial Blog about atomic energy, Chernobyl and Belarus (past and present). Information from IPPNW papers and translations of German Chernobyl related information. Photos, reports and shortclips.
Pressemitteilungen

13.01.2012
Kinderkommission des Deutschen Bundestages begrüßt die Gründung des Deutschen Kinderschmerzzentrum
Lesen...