Versicherung für deutsche Atomkraftwerke Drucken
Informationen - Archiv
Freitag, den 18. Juli 2008 um 13:08 Uhr

Info der IPPNW
Betr. Haftpflichtversicherung für die deutschen Atomkraftwerke


Wir werden derzeit regelrecht überschüttet mit elekronischen Unterschriften von unserer Website
http://www.atomhaftpflicht.de/
Ungewöhnlich viele Menschen fordern nun eine volle Haftpflichtversicherung für die deutschen Atomkraftwerke.

Der Sturm der Entrüstung wurde in Folge unserer Pressemitteilung zum Thema in der vergangenen Woche vermutlich durch folgenden Beitrag auf dem gut besuchten Portal Heise/Telepolis ausgelöst, der per Link auf unsere Kampagnen-Website verweist:
Heise/Telepolis
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28315/1.html


Hessischer Rundfunk
Zum Thema Behördenvermerk Biblis lief am 15. Juli (Dienstag) im Hessischen Rundfunk in den Hörfunk-Nachrichten - HR Info (hessenweit), HR regional (Südhessen), "Weltnachrichten" sowie HR 1 und HR 2 - zur besten Berufspendlerzeit ein Bericht über die gestrige und heutige Pressemitteilung: 6.10 Uhr, 7.10 Uhr und 9.30 Uhr. Nachfolgend der Text der Meldung:


Das Hessische Umweltministerium hat Meldungen zurückgewiesen, es habe
eine veraltete Sicherheitstechnik im Atomkraftwerk Biblis B eingeräumt.
Das hatte die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW unter Berufung auf
einen Aktenvermerk verbreitet. Jan Garvert:

In dem Aktenvermerk des hessischen Umweltministeriums heißt es laut
IPPNW, die Anlage entspreche nicht dem heutigen Stand von Wissenschaft
und Technik. Nach Auffassung der Atomkraftgegner muss Biblis B deshalb
aus rechtlichen Gründen stillgelegt werden. Betreiber von
Atomkraftwerken sind laut Atomgesetz und nach einem Urteil des
Bundesverfassungsgerichtes verpflichtet, ihre Anlagen auf dem neuesten
Stand von Wissenschaft und Technik zu halten. Ein Sprecher des
hessischen Umweltministeriums wollte sich zu dem zitierten Aktenvermerk
nicht äußern, sagte aber, beide Blöcke des Atomkraftwerkes seien sicher.
Die Anlagen würden durch Revisionen und Nachrüstungen auf dem neuesten
Stand von Wissenschaft und Technik gehalten. Die beiden Blöcke A und B
des südhessischen Atomkraftwerkes sind seit mehr als 30 Jahren in
Betrieb.
15. Juli 2008 / Jan Garvert



Das Greenpeace-Magazin berichtet aktuell über unsere Biblis-Klage (Behördenvermerk), verlinkt auf die Zeitung "Biblis angeklagt" und empfiehlt unseren gleichnamigen Film (zu bestellen in der IPPNW-Geschäftsstelle):
http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=5020

Weitere Medienberichte zu Biblis / Behördenvermerk:

Frankfurter Rundschau (FR)
Osnabrücker Nachrichten (AP)
http://www.on-live.de/nachrichten_226_DEU_HTML.php?text=20080714APD4181.xml
net tribune (AP)
ngo-online
Derwesten.de

Medienberichte (Anti-Atom-Bewegung):
Spiegel Online
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,565831,00.html

Bericht und Diskussion auf der Meinungsseite von standard.at
http://derstandard.at/?url=/?id=1216034806160