Startseite Informationen Archiv Pressemitteilung der Deutschen Botschaft in Minsk vom 08.06.2005
12 | 12 | 2017
Hauptmenü
Wichtige Hinweise

20.10.2012


Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.
Kontakt Freiwilligendienste in Deutschland:

Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Internationale Freiwillige können sich für 12 Monate in einer sozialen Einrichtung in Deutschland engagieren.
Alles über die Rahmenbedingungen, Anforderungen und Leistungen hier.


21.09.2010
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Pfifferlinge aus Osteuropa sind manchmal strahlenbelastet.
Verstrahlte Pfifferlinge im Handel entdeckt
Lesen...


29.03.2009
Der Reaktor lebt und tötet weiter

London (dpa) Auch mehr als 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dezimiert die radioaktive Strahlung die Zahl der Insekten in der Region. Das hat eine Zählung bei Hummeln, Schmetterlingen, Libellen und Grashüpfern gezeigt.


17.02.2009
Lost Paradise
Ein neuer Film von Stefan Heinzel (89 Millimeter)


07.02.2009
IPPNW Presseinfo 06.02.2009
Atomlobby baut seit 20 Jahren Potemkische Dörfer


24.12.2008
Praxis der Visumsvergabe an der Deutschen Botschaft in Minsk, Belarus
Kleine Anfrage der Abgeordneten Marieluise Beck Bündnis 90/Die Grünen (Bremen)
PDF (2,4 MB)


10.04.2008
NRW-Landesversicherungen für das Ehrenamt


16.01.2007
Infos Reisen und Hilfslieferungen
Transit Polen nach Belarus.

Pressemitteilung der Deutschen Botschaft in Minsk vom 08.06.2005 PDF Drucken E-Mail
Informationen - Archiv
Montag, den 21. April 2008 um 15:31 Uhr

 

Botschaft

der Bundesrepublik Deutschland
Minsk

 

??????????

???????????? ?????????? ????????
? ??????


Adresse:
Uliza Sacharova 26
220034 Minsk
Telefon:
217 59 00
Telefax:
236-85-52
e-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet:
http://www.germanembassy.org.by

PRESSEMITTEILUNG

????????? ??? ??????

Nr. 28
Minsk, 08.06.2005

Sommerlicher Ansturm vor der Visastelle der Deutschen Botschaft
Einladung zum Pressegespräch mit Botschafter Dr. Hecker

Die Deutsche Botschaft betont erneut:

Voraussetzung für Pflege und Ausbau der Kontakte zwischen Belarussen und Deutschen ist ein Maximum an Reisefreiheitt. Sie ist daher bestrebt, den grenzüberschreitenden Austausch zwischen Menschen zu unterstützen. Umfragen unter Besuchern haben gezeigt: Mit der Errichtung der neuen Visastelle sind die Dienstleistungen für belarussische Bürger erheblich verbessert worden.

Deshalb bemüht die Deutsche Botschaft sich, ihre Dienstleistungen für Belarussische Bürger zu verbessern, auch wenn die Nachfrage stetig steigt, besonderns in den Sommermonaten.

Die vom 1. nationalen Fernsehkanal in Belarus ausgestrahlte Sendung vom 5. Juni 2005 über die Visavergabe an der Deutschen und der Französischen Botschaft unterstreicht erneut die Notwendigkeit für Dialog gerade in der Frage der Erteilung von Visa. Die Journalisten, die diesen Bericht gefertigt hatten, haben allerdings nicht das Gespräch mit der Deutschen Botschaft und ihren Mitarbeitern gesucht. Die Botschaft bleibt auch weiterhin an umfassender Information der Bürger in Belarus interessiert.

Mit dem Ziel, zum Höhepunkt der Reisesaison ein umfassendes Bild von der Visavergabe an der Deutschen Botschaft zu vermitteln und zugleich in dem Bestreben, das Gespräch über die Verbesserung der Dienstleistungen der Deutschen Botschaft zu ermöglichen, lädt Botschafter Dr. Martin Hecker für Freitag 10. Juni um 12 Uhr zu einem Pressegespräch in die Visastelle der Deutschen Botschaft, ul. Gasety Prawda 11, ein. Interessierte Journalisten melden sich bitte bis Donnerstag, den 9.6.2005 16.00 Uhr im Pressereferat der Deutschen Botschaft an.

Wir sind stolz, dass Deutschland für Weißrussen ein überaus attraktives Reiseland ist. In der gegenwärtigen Hauptsaison werden täglich bis zu 1000 Visumsanträge von den Mitarbeitern der Visastelle bearbeitet.
Diese Attraktivität stellt die Botschaft jedoch vor grosse Probleme, die für die Botschaft von Belarus in Deutschland nicht bestehen. Die Attraktivität von Belarus als Reiseland ist für deutsche Bürger wesentlich geringer.
Um es in Zahlen auszudrücken: die Deutsche Botschaft erteilt für die 10 Millionen Bürger in Belarus jährlich ca. 100.000 Visa. Die belarussische Botschaft in Berlin und ihre Außenstelle in Bonn erteilen jedoch für die über 80 Millionen Deutsche nur etwas mehr als 30.000 Visa. Das heißt, für 10 Millionen Deutsche werden von belarussischer Seite nur ca. 4.000 Visa ausgegeben.

Die Deutsche Botschaft hat immer wieder zum Ausdruck gebracht, daß sie es begrüßen würde, wenn Belarus und das Visum für Belarus für deutsche Staatsbürger als Reiseland attraktiver wäre.

Zum Vergleich der Attraktivität des durch die Deutsche Botschaft erteilten Visums nur einige Hinweise:

  1.  Das durch die Botschaft in Minsk erteilte Schengen-Visum gilt für 15 Länder der Europäischen Union und ersetzt zugleich auch noch ein Transitvisum durch Polen. Das durch die belarussischen Behörden erteilte Visum gilt nur für Belarus, d.h. nicht einmal für die Union Belarus-Russland, geschweige denn für die GUS.

  2. Das von der Deutschen Botschaft erteilte Visum ermöglicht in der Regel die mehrfache Einreise.

  3. Deutschland erteilt alljährlich 30.000 Visa gratis, also fast so viele Visa sind gebührenbefreit, wie Belarus insgesamt Visa für Deutsche erteilt.

  4. Kostenpflichtige Visa sind im Vergleich mit belarussischen Visa überaus preiswert. Ein Schengen-Visum zur mehrfachen Einreise in zur Zeit 15 Länder kostet 35 EUR, ein belarussisches Visum zur mehrfachen Einreise nach Belarus kostet 300 EUR, als Expressvisum 535 EUR.

Wir hören häufig den Grundsatz der Gegenseitigkeit: Wenn die Europäische Union die Visagebühr auf das belarussische Niveau anpassen würde, gäbe es nicht mehr den bisherigen Andrang an der Deutschen Botschaft. Wenn wir bei der Kostenfestsetzung auch noch berücksichtigen würden, dass unser Visum für 15 Länder gilt, wäre das Visum für die meisten Bürger von Belarus unerreichbar.
Wir streben jedoch nicht Gegenseitigkeit an, sondern wollen den Bürgern von Belarus ein Maximum an Reisefreiheit geben. Hierzu gehört auch die Verbesserung der Dienstleistungen. Das Gespräch hierzu wird immer wieder von der Botschaft gesucht.

Wenn Mangel an Meinungsvielfalt und einseitige Berichterstattung in Radio- und Fernsehsendungen über die Europäische Union zunehmen, verstärkt sich das Informationsbedürfnis belarussischer Bürger über das Leben und die Politik der Europäischen Union.
Zu dieser Diskussion, wie das Bedürfnis belarussischer Bürger nach Zugang zum solchen Informationen verbessert werden kann, hat der Bericht des belarussischen Fernsehens vom 5.6.2005 über die Visaerteilung an der Deutschen und an der Französischen Botschaft einen Beitrag geleistet.


PRESSEMITTEILUNG

????????? ??? ??????

? 28
?????, 08.06.2005

?????? ?????????????? ????? ??????? ??????? ?????????? ????????
??????????? ?????????????? ?????? ?? ??????? ? ?????? ???????? ????????

?????????? ???????? ????? ????????????:

???????? ??? ?????????? ? ?????????? ????????? ????? ?????????? ? ??????? ???????? ??????? ???????????? ??????? ???????????. ?????? ?? ?????, ?????????? ????????? ???????????? ?????????????? ????? ????? ??????????. ?????? ??????????? ????????, ??? ? ????????? ?????? ???????? ?????? ??????????? ?????????? ?????? ??? ??????????? ???????.

??????? ?????????? ???????? ????????? ?????? ??? ??????????? ????????? ?????? ???????? ????? ??????????? ????????? ? ? ???????? ????????? ????????? ??????, ???????? ? ?????? ??????.

????????, ?????????? ?? ??????? ????????????? ?????????? ? ???????? 5 ???? 2005 ?. ? ?????? ??? ? ??????????? ???????? ? ???????, ???????????? ? ????????? ??? ????????????? ??????? ??? ??? ?? ??????? ????????? ???. ??????????, ??????? ???????? ???? ????????, ?? ??????????, ??????, ? ??????? ? ??????????? ???????? ? ??? ????????????. ?????????? ??-???????? ?????????????? ? ?????????????? ????????????? ?????????? ????????? ????????.

? ????? ?????????????? ??????????? ??? ????????? ???????????? ??????? ? ?????? ??? ? ?????????? ???????? ? ?????? ?????? ??????????? ?, ?????????????? ???????????? ??????????? ??????? ????????? ?????? ?? ????????? ????? ?????????? ????????, ????? ?????? ?????? ?????????? ?????????????? ?????? ?? ??????? ? ??????? 10 ???? ? 12.00 ???. ? ?????? ???????? ?????? ?????????? ???????? ?? ??????: ??. ?????? ??????, 11. ???????????????? ?????????? ????? ?????????? ??? ??????????? ? ????? ?????? ?????????? ???????? ?? ????????, 9.06.2005, ?? 16.00 ???.

?? ???????? ???, ??? ???????? ???????? ??? ????????? ??????????? 
??????????????? ??????? ??? ???????????. ? ??????? ?????? ?????? ???????????? ???????? ?????? ????????? ?????????????? ?? 1000 ????????? ?? ????????? ????.

??????, ?????? ??? ????????????????? ? ??????? ?????????? ??????? ????????, ? ???????? ?????????? ???????? ? ???????? ?? ????????????. ????????????????? ???????? ? ???????? ?????? ??? ??????????? ??? ??????? ???????? ??????? ????.
? ?????? ??? ???????? ???: ?????????? ???????? ?????? ?? 10 ????????? ??????? ? ???????? ???????? ??. 100.000 ???. ?????????? ?? ???????? ? ??????? ? ??? ????????? ? ????? ?????? ???????? ?? ?????, ??? 80 ????????? ??????? ???????? ?????? ???????? ????? 30.000 ???. ??? ??????, ??? ?? 10 ????????? ?????? ??????????? ???????? ???????? ?????? ??. 4.000 ???.

?????????? ???????? ???????????? ????????????, ??? ??? ?? ??????????????, ???? ?? ???????? ? ???? ? ???????? ????? ????? ???????????????? ??? ???????? ?? ????????.

??? ????????? ????????????????? ???, ?????????? ??????????? ????????, ????????? ????????:

  1. ?????????? ??????????? ???????? ? ?????? ?????????? ???? ????????????? ? 15 ??????? ???????????? ????? ? ? ???? ?? ??? ???????????? ???????? ?????????? ???? ??? ??????? ?? ?????????? ??????. ?????????? ???????????? ??????????? ???? ????????????? ?????? ??? ?????? ? ????????, ?.?. ??? ??????????????? ???? ??? ????? ???????? – ??????, ?? ?????? ??? ? ???.

  2. ?????????? ??????????? ???????? ???? ?????????, ??? ???????, ????????? ???????????? ???????.

  3. ???????? ?????? ???????? 30.000 ?????????? ???, ?.?. ?????????? ???, ?????????? ??? ?????? ???????????? ?????, ????????????? ???????? ?????? ?????????? ???, ??????? ???????? ?????? ???????? ????????? ????????. 

  4. ????????? ??????? ??? ?? ????????? ? ???????????? ?????? ?????? ?????.
    ?????????? ???? ??? ???????????? ??????? ? ????????? ????? ? 15 ????? ????? 35 ????, ???????????? ???? ??? ?????? ? ???????? ????? 300 ????, ? ??????? – ????????-??? - ????? 535 ????.

?? ????? ?????? ? ???????? ??????????: ???? ?? ??????????? ???? ?????? ????????? ??? ? ???????????? ? ??????????? ???????, ?? ??????????? ?????????????? ????? ??????????? ???????? ?????? ?? ?? ????. ???? ?? ?? ??? ??????????? ????????? ??? ??? ?? ????????? ??? ????, ??? ???? ???? ????????????? ??? 15 ?????, ?? ??? ??????????? ??????????? ??????? ???? ???? ?? ???????????.

??, ??? ?? ?????, ?? ????????? ? ??????????, ? ????? ???????????? ????????? ???????? ???????? ??????? ??? ???????????. ???? ????????? ????? ?????? ????????? ???????? ?????. ?????????? ????? ? ????? ?????????? ?????? ?? ??? ????.

????? ??????????? ??????? ???????????? ?????? ? ???????????? ????????? ???????????????? ????? ? ??????????? ????????????? ? ??????????? ?????, ?? ??????????? ??????????? ??????????? ??????? ? ?????????? ? ????? ? ???????? ???????????? ?????.
? ??? ????????? ? ???, ??? ????? ???? ????????????? ??????????? ??????????? ??????? ? ??????? ? ????? ??????????, ???? ???? ????? ???????? ???????????? ??????????? ?? 5.6.2005 ? ?????? ??? ? ??????????? ???????? ? ???????.

 
Die BAG bei Facebook


Jetzt Freunde werden!

Seite durchsuchen
Meistgelesen
Nützliche Links
www.prof-schuchardt.de
Die Stimmen der Kinder
von Tschernobyl
Erika Schuchardt/Lev Kopelev
Eine Psychosozial-Studie

tekknorg.wordpress.com
www.life-upgrade.com
Private, nicht-kommerzielle Blog-Webseite über Atomenergie, Tschernobyl und Weißrussland (Früher und Heute). Informationen aus IPPNW Papieren und Übersetzungen aus Tschernobyl Literatur ins Englische. Fotos, Berichte und Kurzfilme.
Private and non-commercial Blog about atomic energy, Chernobyl and Belarus (past and present). Information from IPPNW papers and translations of German Chernobyl related information. Photos, reports and shortclips.
Pressemitteilungen

13.01.2012
Kinderkommission des Deutschen Bundestages begrüßt die Gründung des Deutschen Kinderschmerzzentrum
Lesen...